So müsste man den Stein aufheben können
und in wilder Hoffnung halten,
bis er zu blühen beginnt,
wie die Musik ein Wort aufhebt
und es durchhellt mit Klangkraft.«
Ingeborg Bachmann